Kostenersparnis beim Zahnersatz

Beim Zahnersatz bis zu 100% Eigenanteil sparen

Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen für Zahnersatz d.h. Zahnkronen, Zahnbrücken und Prothesen einen festen Zuschuss.
Der Zuschuss wird aus Durchschnittswerten der prothetischen Behandlungen üblicherweise einmal jährlich durch Bundesausschuss ermittelt und festgelegt und deckt 60% der ermittelten Kosten für die Regelversorgung ab, mit Bonusheft sogar 70% (bei regelmäßigen Untersuchungen über fünf Jahre) bzw. 75% (bei regelmäßigen Untersuchungen über zehn Jahre).
Was als Basistherapie definiert ist, heißt Regelversorgung. Wer hochwertigere Zahnsanierung will, muss die Mehrkosten selbst bezahlen.
Die Differenz zwischen Gesamtkosten und Festzuschuss ist Ihr Eigenanteil. Die Zahnbehandlung bei Zahnklinik SoftDentis in Polen ist im Regel sehr preiswert und da Sie denselben Festzuschuss wie in Deutschland erhalten, so reduziert sich Ihr Eigenanteil merklich.
Bei Zahnbehandlungen, die bei SoftDentis erfolgen, sparen deutsche Kassenpatienten bei uns bis zu 100 % verbleibenden Eigenkostenanteils. Auch wenn man die Anreise- und Aufenthaltkosten in Polen berücksichtigt, können Patienten bei Zahnsanierung in unserer Zahnklinik in Wroclaw (Breslau) viel Geld sparen.

Preisbeispiel 1

Acht voll keramisch verblendeten Zahnkronen kosteten bei Zahnklinik SoftDentis insgesamt 2.004 Euro.
Der Kassenzuschuss (ohne Bonus d.h. 60% Regelleistung) betrug 2.047 Euro (*), für den gesetzlich versicherten Patienten war der Zahnersatz also ohne Eigenanteil.
In Deutschland hätte derselbe Zahnersatz ca. 4.800 Euro gekostet und der Patient müsste 2.753 Euro Eigenanteil bezahlen.

Preisbeispiel 2

Der Kostenvoranschlag über einen aufwändigen Zahnersatz – eine Teleskopprothese mit 8 Teleskopkronen – lag in Deutschland bei über 8.000 Euro und Kassenzuschuss (ohne Bonus d.h. mit 60% Regelleistung) bei 2.927 Euro (*), der Eigenanteil der Patientin hätte somit 5.073 Euro betragen.
Bei SoftDentis in Wroclaw (Breslau) lag der Preis für diesen Zahnersatz bei nur 3.422 Euro, damit der Eigenanteil der Patientin bei gerade 495 Euro, mit Bonus 1 (Bonusheft seit 5 Jahren gestempelt) wären es nur 6 Euro!

Deutsche Krankenversicherungen

Deutsche Patienten haben Recht sich im gesamten EU-Ausland ambulant behandeln lassen. Die Krankenversicherungen erstatten dabei den gleichen Zuschuss, welcher bei einer Zahnbehandlung in Deutschland angefallen wäre.
Der Patient profitiert dann allein davon, wenn die Rechnung für seinen Zahnersatz sinkt – z.B. wenn eine Zahnbehandlung bei Zahnklinik SoftDentis in Polen gemacht wird.
Wir arbeiten praktisch mit allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen zusammen. Bei uns werden Heil- und Kostenpläne und Rechnungen in deutscher Sprache ausgestellt und sie entsprechen völlig den Anforderungen der deutschen Krankenkassen.

Warum haben wir günstige Preise?

Die Preise bei unserer Zahnklinik in Polen sind sehr attraktiv. Die Gründe dafür sind:
– Niedrige Lohnkosten für unsere Mitarbeiter
– Niedrige Kosten für unsere Ausstattung
– Niedrige laufende Betriebskosten, wie Medien, Wartung der Ausstattung usw.
– Niedrige Mietkosten für unsere Behandlungsräume
– Niedrige Kosten für Leistungen in kooperierenden Zahnlaboren
– Und nicht zuletzt, auch unsere Verdiensterwartungen sind, bei niedrigen Lebenskosten in Polen, kleiner als in Deutschland

Bezahlung

Wir rechnen unsere zahnärztliche Leistungen auf Basis von Euro ab. Sie können bei uns bar in Euro oder in polnischen Zloty (oder in anderer westlichen Währung) nach aktuellem Umrechnungskurs bezahlen.
Sie können auch mit einer EC- oder Kreditkarte in polnischen Zloty bezahlen.
Sie können auch den fälligen Betrag vor Ende der Behandlung auf unser Bankkonto überweisen.
Auf alle unsere Leistungen bekommen Sie von uns eine Rechnung in deutscher Sprache, welche Sie zu Hause zur Erstattung der Zuschüsse bei Ihrer Krankenkasse oder Krankenversicherung einrechen.

Telefon

+49 152 05894214

Email

info@zahnersatz-polen.de

DSGVO

Datenschutzerklärung